Wer regelmäßig einen Privatjet mietet, vertraut normalerweise auf die Dienste eines Privatjet-Brokers. Doch die Auswahl des richtigen Brokers fällt nicht immer leicht. Wir möchten Ihnen einige Merkmale mit auf den Weg geben, an denen Sie gute Anbieter erkennen.

Privatjet auf dem Flughafen

Was ist ein Privatjet-Broker?

Ein Privatjet-Broker ist eine Art Reisebüro für private Flüge. Er besitzt ein Netzwerk mit zahlreichen Anbietern und kann dadurch im Auftrag des Kunden einen Privatjet chartern – egal ob es sich dabei um einen Light Jet, einen Midsize Jet oder einen Heavy Jet handeln soll. Da er die Preise verschiedener Anbieter einholt und vergleicht, kann er den Passagieren den besten Preis heraussuchen – oft innerhalb von sehr kurzer Zeit. Durch seine Vernetzung weiß er auch, ob gerade auf der gewünschten Strecke Leerflüge – so genannte Empty Legs – durchgeführt werden, die einen besonders günstigen Preis möglich machen.

1. Erreichbarkeit rund um die Uhr

Für viele Kunden ist der größte Vorteil eines Privatflugzeugs der Gewinn an Flexibilität. Man ist nicht mehr auf die Flugpläne der Linienfluggesellschaften angewiesen und kann die Abflugzeit selbst bestimmen – auch kurzfristig. Um diesen Vorteil voll auszuschöpfen, benötigen Sie einen Flugzeug-Broker, der auch selbst flexibel ist. Achten Sie darauf, dass Ihr Broker 24 Stunden täglich erreichbar ist – auch an Wochenenden und Feiertagen.

2. Kompetente Beratung

Damit Sie selbst kein Experte sein müssen, sollten Sie mit echten Profis zusammenarbeiten. Ein seriöser Jet-Charter-Broker berät Sie ausführlich zu Ihrem gewünschten Flug und erläutert Ihnen auf Wunsch auch Alternativen bezüglich der Flugroute und des genutzten Flugzeugs. So können Sie Ihre Entscheidung immer auf der Basis aller relevanten Informationen treffen und das richtige Privatflugzeug mieten.

3. Weltweiter Service

Ein guter Jet-Broker ist für Sie da – unabhängig davon, wohin Sie Ihre Reise führt. Selbst wenn Sie normalerweise immer die gleiche „Stammstrecke“ fliegen, können ein Urlaub oder eine neue Geschäftsbeziehung plötzlich Privatflüge auf ganz anderen Strecken nötig machen. Legen Sie Wert darauf, dass Ihr Broker international gut vernetzt ist und Ihnen weltweit Flüge anbieten kann. Internationale, vielsprachige Mitarbeiter sind in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr wichtig. So sind Sie auf alle Eventualitäten optimal vorbereitet – egal, welchen Flughafen Sie ansteuern möchten.

4. Individuelle Lösungen

Frau im Privatjet

Privatjets bieten ein individuelles Reiseerlebnis, welches in einem Linienflugzeug nicht möglich wäre. Ein guter Broker weiß dies auch und findet für Sie individuelle Lösungen – zum Beispiel in Bezug auf die Ausstattung des Privatjets, das Catering und den Service an Bord. Lassen Sie sich also nicht mit einer Behandlung nach Schema F abspeisen.

5. Keine versteckten Kosten

Selbstverständlich wird Ihnen jeder seriöse Flugzeug-Broker im Vorfeld einen Preis für Ihren Flug im Privatjet mitteilen. Doch es lohnt sich, das Kleingedruckte in den Angeboten zu überprüfen. Weniger empfehlenswerte Anbieter führen durch die Hintertür zusätzliche Kosten ein, die das ursprüngliche Angebot noch nicht abdeckt – etwa für das Catering oder das Handling Ihres Gepäcks am Flughafen. Bei einem guten Privatjet-Broker schließt das Angebot bereits alle anfallenden Kosten ein und bietet Ihnen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

6. Keine unfairen Kontingente

Die meisten Privatjet-Broker bieten besondere Konditionen für Vielflieger an. Oft werden hier Flugstunden-Kontingente zu vergünstigten Preisen verkauft, die dann nach und nach „verbraucht“ werden sollen. Was grundsätzlich nach einem Vorteil für den Passagier klingt, kann je nach Ausgestaltung der Bedingungen zum Nachteil werden. Viele Anbieter versehen die Flugstunden-Kontingente mit einem „Ablaufdatum“. Hier müssten Sie Ihre Flugstunden bis zu einem bestimmten Datum verbrauchen, damit sie nicht verfallen. Achten Sie darauf, dass gebuchte Kontingente nicht verfallen können oder zumindest eine sehr lange Laufzeit haben. So kann die Kostenersparnis nicht durch unvorhergesehene Umstände zu einem Verlustgeschäft werden.

7. Keine nervigen Werbeanrufe

Viele Jet-Charter-Broker versuchen Ihre Kunden durch Anrufe zu zusätzlichen Buchungen zu bewegen. Insbesondere wenn Sie schon ein paar Monate keinen Flug gebucht haben, können Sie bei einigen Anbietern mit einem Werbeanruf rechnen. Diese Anrufe werden häufig als nervig empfunden, schließlich wissen Sie selbst am besten, wann Sie einen Privatjet benötigen. Entscheiden Sie sich also lieber für einen Broker, der auf Werbeanrufe verzichtet.

Deutsche-Privatjet: Ihr zuverlässiger Privatjet-Broker

Alle Merkmale eines guten Flugzeug-Brokers finden Sie bei uns: Die Deutsche-Privatjet steht 24 Stunden täglich zu Ihrer Verfügung und organisiert weltweite Flüge in privaten Jets. Unser erfahrenes Team nimmt sich stets die Zeit für eine umfassende Beratung und erarbeitet für Sie eine individuelle Lösung. Unsere Angebote listen transparent alle Kosten auf und unsere Kontingente, die Sie über die Deutsche-Privatjet Card erwerben, sind zeitlich unbegrenzt nutzbar. Wir lehnen Werbeanrufe strikt ab und warten stattdessen auf Ihren Anruf. Überzeugen Sie sich selbst von unserem Service!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir sind 24 Stunden täglich für Sie da und beraten Sie kostenlos. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot für Ihren Privatjet. Kontaktieren Sie uns:

Zurück