Wer am Coronavirus erkrankt ist, muss von seinen nicht-erkrankten Mitmenschen isoliert werden. Darüber hinaus gelten auch für gesunde Bürger inzwischen sowohl in Frankreich als auch in Deutschland massive Ausgangsbeschränkungen. Deutsche Reisende, die in Frankreich am Coronavirus erkrankt sind, wünschen sich dennoch oft einen Rücktransport in ihre Heimat. Und dieser Rücktransport ist auch weiterhin möglich.

KrankenwagenNormalerweise zählen zwar nur Patiententransporte im Flugzeug zu unseren Leistungen, doch auf der Strecke zwischen Frankreich und Deutschland wird oft nur ein Transport im Krankenwagen benötigt. Aufgrund der hohen Nachfrage in der aktuellen Ausnahmesituation haben wir uns entschieden, auch Patientenverlegungen im Krankenwagen von Frankreich nach Deutschland anzubieten.

Isolations-System für Coronavirus-Patienten

Um den Transport eines Coronavirus-Patienten möglich zu machen und dabei die Ansteckung des begleitenden medizinischen Personals auszuschließen, liegt der Patient in einem speziellen Isolations-System. So ist er von der Außenwelt getrennt, ohne dass seine Behandlung dadurch eingeschränkt wird. Die Belüftung erfolgt über ein Filtersystem, damit das Virus nicht über die Atemluft verbreitet wird. Zudem verhindert ein Unterdruck im Inneren, dass Viren entweichen können. Ports ermöglichen dem medizinischen Team alle Verrichtungen, die dem Patientenwohl dienen. Für die medizinische Sicherheit während des Transports ist also gesorgt.

Doch auch der Komfort des Patienten bleibt in einem Isolations-System gewahrt. Die Patientenliege ist verstellbar, um sich den Körpermaßen und der gewünschten Liegeposition anzupassen. Für die ausreichende Belüftung sorgt ein modernes Ventilations-System. Da es Isolationspatienten natürlich nicht gestattet ist, die regulären Toiletten auf einem Rastplatz aufzusuchen, liegen Ausscheidungsbeutel bereit.

Isolations-System

Krankenwagen oder Rettungswagen?

Je nachdem, wie schwer die Coronavirus-Erkrankung verläuft, stehen für den Patienten zwei verschiedene Fahrzeugtypen zur Verfügung. Leichtere Fälle können mit einem KTW (Krankentransportwagen) befördert werden. Hier kümmert sich ein Rettungssanitäter um die Gesundheit des Patienten und kann dabei auf moderne medizinische Ausrüstung zurückgreifen. In schwereren Fällen wird ein RTW (Rettungstransportwagen) eingesetzt, dessen Ausstattung sogar den Transport bei vielen schwereren Krankheitsverläufen erlaubt. Der Transport wird von einem Arzt oder Rettungsassistenten begleitet.

Wie schnell ist ein Transport möglich?

Prinzipiell ist ein Transport jederzeit möglich und kann innerhalb weniger Stunden organisiert werden. Da der grenzüberschreitende Verkehr zwischen Frankreich und Deutschland trotz der aktuellen Kontrollen problemlos funktioniert, kann Ihr Krankenwagen Sie zeitnah abholen und ohne Verzögerungen an Ihr Ziel bringen.

Was sind die Kosten für einen Krankenwagen von Frankreich nach Deutschland?

Die Kosten eines Krankenwagens hängen stark von der zurückzulegenden Strecke ab. Eine Fahrt von Straßburg nach Nürnberg ist natürlich günstiger als die Strecke Marseille-Hamburg. Dazu ist ein KTW preiswerter als ein RTW. Nicht zuletzt hat auch die Dringlichkeit der Anfrage Einfluss auf die Kosten. Da all diese Faktoren von Fall zu Fall variieren, können wir Ihnen an dieser Stelle keine pauschalen Preise nennen. Wir kalkulieren jedoch gerne für Sie auf Wunsch einen verlässlichen Richtpreis für Ihre Strecke.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir organisieren Ihren Rücktransport aus Frankreich im Krankenwagen. Nehmen Sie hierfür 24 Stunden täglich Kontakt zu unserem Team auf. Sie erreichen uns:

Zurück