Für einen unserer Stammkunden, den Geschäftsführer einer großen deutschen Holding-Gesellschaft, organisierten die Privatflugzeug-Charterprofis der Deutschen-Privatjet in der vergangenen Woche einen Businessflug von Hamburg nach Gibraltar, wo der Manager einige Geschäftstermine hatte. Da die deutschen Fluggesellschaften Gibraltar nicht auf direktem Wege bedienen, war der Charter eines Privatjets die einzige Möglichkeit für unseren Kunden, das britische Überseegebiet ohne Umstiege zu erreichen. Gewohnt schnell buchten wir für den Kunden und seine Begleitung einen komfortablen Business Jet des Typs Cessna Citation CJ2+, der den beiden Passagieren hervorragenden Reisekomfort inklusive individuellem Catering während des Privatfluges nach Gibraltar bot. Die Zeit an Bord des Privatjets nutzen unsere Fluggäste produktiv, um sich auf die bevorstehenden Meetings vorzubereiten. Da Flugzeugparkplätze am Flughafen Gibraltar für maximal zwei Stunden reserviert werden dürfen, wartete die Crew des Privatjets am Flughafen Málaga auf die Fluggäste und holte sie nach getaner Arbeit am Flughafen Gibraltar ab. Nach kurzer Flugzeit landeten die Passagiere am Heimatflughafen Hamburg-Fuhlsbüttel.

Übrigens: Der Flughafen Gibraltar ist weltweit der einzige, dessen Landebahn eine vierspurige Verkehrsstraße kreuzt. Gibraltar befindet sich auf dem spanischen Territorium, gehört aber zu den Überseegebieten Großbritanniens, so dass auch die offizielle Amtssprache dort Englisch ist. Wegen der Nähe zu Spanien herrscht dort, entgegen dem britischen Usus, der Rechtsverkehr.

Zurück