Bei der Urlaubsplanung stellt sich für viele Fluggäste eine wichtige Frage: Wohin mit dem Haustier, sofern man es für die Urlaubszeit nicht bei Verwandten oder in einem Hunde- oder Katzenhotel unterbringen kann? Was die Möglichkeit der Mitnahme eines Haustiers bei Linienflügen angeht, ist es häufig nicht erlaubt, die tierischen Passagiere in die Kabine mitzunehmen. Oft müssen Hunde, Katzen und anderes Getier in einer engen Transportbox im Frachtraum reisen, was für die meisten Tiere eine enorme Stresssituation bedeutet. Ganz anders sieht es aus bei Flügen in einem Privatjet – hier sind Ihre Tiere herzlich willkommen und dürfen selbstverständlich in der Kabine in Ihrer unmittelbaren Nähe mitfliegen.

Diesen Nebenaspekt der Privatflüge nutzte kürzlich erneut einer unserer Stammkunden, der in der Vergangenheit bereits häufig einen Privatjet gebucht hatte, um seine Mutter samt ihrem Hund aus München in den Urlaub auf die beliebte Nordseeinsel Sylt zu bringen. Auch diesmal stellten wir für zwei Passagiere und den Hund einen Privatjet des Typs Cessna Citation 525 CJ1 bereit, der die Reisegruppe schnell und komfortabel in den Urlaub nach Sylt flog. Auf ausdrücklichen Wunsch der Kundin arrangierten wir zudem eine zweiköpfige Pilotencrew für diesen Privatflug, damit sie sich bei uns besonders wohl und sicher fühlen konnte. Ebenso wichtig für die Kundin: Ihr Liebling durfte in der Kabine des Privatjets auf dem eigenen Sitzplatz fliegen, so dass beide erholt und gut gelaunt am Westerland Sylt Flughafen landeten und einem gemeinsamen Urlaub nichts im Wege stand.

Planen auch Sie, Ihr Haustier in den Urlaub mitzunehmen, möchten ihm aber die Unannehmlichkeiten eines Linienfluges ersparen? Dann sind Sie bei der Deutschen-Privatjet genau richtig. Rufen Sie uns einfach an – gern auch rund um die Uhr – und lassen Sie sich zu Ihrem nächsten gemeinsamen Privatflug mit Hund oder Katze beraten.

Zurück