Geschäftsreisende müssen an einem Tag häufig Termine an verschiedenen Orten unter einen Hut bringen. Gerade die internationalen Standorte eines Unternehmens sind dabei meist nur mit dem Flugzeug schnell zu erreichen. Die starren Flugpläne der Linienfluggesellschaften lassen allerdings die Flexibilität vermissen, die in der heutigen Geschäftswelt oft unverzichtbar ist. Dementsprechend entscheiden sich viele Manager stattdessen für einen Privatflug im Business Jet.

Cessna Citation 525 CJ2Ein deutsches Unternehmen hatte kürzlich für drei Vorstandsmitglieder die Besichtigung von vier Werken in Polen und Italien anberaumt. Da die vier Standorte innerhalb von nur zwei Tagen besucht werden sollten, war an Linienflüge nicht zu denken. Stattdessen beauftragte das Unternehmen uns mit der Durchführung der Reise.

Einsatzplanung

Um die Reisepläne des Vorstands nach Wunsch umzusetzen, machten wir uns sofort an die Vorbereitung. Für alle Werke legten wir den geeignetsten Zielflughafen fest und arbeiteten immer auch Alternativen aus, falls es kurzfristig zu Problemen oder Verzögerungen kommen sollte. Dabei stimmten wir uns jederzeit eng mit der persönlichen Assistentin des Vorstands ab, um alle Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen zu können.

Für den Business-Flug nach Polen und Italien stellten wir einen Privatjet vom Typ Cessna Citation 525A CJ2 zur Verfügung. Es bot den drei Passagieren ausreichend Platz, um sich zwischen den Terminen zu erholen oder den Folgetermin vorzubereiten. Außerdem planten wir für alle Etappen der Reise ein umfangreiches Catering ein, damit die drei Vorstände stets gestärkt ihr nächstes Ziel erreichten.

Einsatzdurchführung

Am ersten Tag der Geschäftsreise stand unser Privatjet früh morgens bereit, um unsere Passagiere zu Ihrem ersten Ziel, dem Szczecin-Goleniów „Solidarność“ Airport in Stettin, zu fliegen. Nachdem die Vorstandsmitglieder ihren ersten Termin absolviert hatten, ging es mittags weiter zum Parma Airport. Dort angekommen machten sich unsere Fluggäste auf den Weg zum zweiten Werk und übernachteten nach dem Termin in einem nahegelegenen Hotel.

Am nächsten Morgen flogen wir unsere Reisegruppe zum Flughafen Pisa, mittags ging es dann weiter zum Treviso / Sant’Angelo Airport und am späten Nachmittag startete unser Privatjet seinen Rückflug nach Deutschland.

Dank unserer exzellenten Vorbereitung konnten unsere Passagiere auf jeder Etappe der Reise ihren eng getakteten Zeitplan einhalten. Wir informierten die Assistentin unserer Fluggäste jederzeit über Starts, Landungen und aktuelle Position unseres Privatjets. So war auch innerhalb der Firma unserer Kunden zu jedem Zeitpunkt eine problemlose Koordination möglich.

Entsprechend zufriedene Rückmeldungen erreichten uns nach Abschluss der zweitägigen Geschäftsreise. Unsere Kunden zeigten sich dankbar für unseren exzellenten Service und unsere akribischen Planungen und werden bei zukünftigen Geschäftsreisen gerne wieder auf uns zukommen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Auch komplexe Business-Flüge organisieren wir dank unserer Erfahrung zuverlässig und zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden. Wir sind 24 Stunden täglich für Sie da und beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns:

Zurück