Häufig müssen unsere Kunden mehrere Termine in verschiedenen Städten oder sogar Ländern an einem einzigen Tag wahrnehmen. Dabei ist die Anreise per Linienflugzeug oder PKW meist wenig sinnvoll, da diese Transportmittel entweder nicht flexibel genug oder mit erheblicher Staugefahr verbunden sind. Um solche Terminpläne pünktlich und komfortabel zu absolvieren, vertrauen viele Unternehmen auf den umfassenden Privatflugzeug Charter Service der Deutschen-Privatjet.

Für einen unserer Stammkunden, einen großen europäischen Investmentfonds aus der Immobilienbranche organisierte das Team der Deutschen-Privatjet vor einiger Zeit einen Business Charterflug mit mehreren Stopps in verschiedenen deutschen Städten. Innerhalb eines einzigen Tages sollten mehrere Führungskräfte des Unternehmens gemeinsam mit wichtigen Investoren eine aufwendige Besichtigung von Immobilienobjekten durchführen. Solche Reisen lassen sich mit einem Linienflugzeug kaum realisieren, da die starren Flugpläne der klassischen Fluggesellschaften mit den individuellen Terminplänen der Kunden meist nicht vereinbar sind. Aus diesem Grund greift der Investmentfonds bereits seit Jahren auf den Flugzeug Charter Service der Deutschen-Privatjet zurück, um maximal flexibel zu bleiben und das gewünschte Routing innerhalb der geplanten Zeit absolvieren zu können. Für diesen Multistopp-Besichtigungsflug charterte der Kunde erneut ein leistungsstarkes Flugzeug mit Turboprop-Antrieb des Typs Beechcraft King Air 200. Zusätzlich stellten wir für die Reisegruppe komfortable Shuttlefahrzeuge vor Ort zur Verfügung, um die Kunden zu den Immobilienobjekten an den jeweiligen Standorten zu befördern. Und das wie immer mit hohem Komfort und ohne Wartezeiten.

Der Multileg Businessflug startete am Flughafen Stuttgart, von wo aus die Passagiere via Privatfflugzeug schnell und komfortabel zum Flughafen Aachen-Maastricht flogen. Von dort aus ging es für sie zur Besichtigung der Immobilien in Aachen. Die nächste Station machte die Investorengruppe in Essen-Mülheim, mit anschließenden Besichtigungsfahrten nach Essen und Krefeld. Nach der Rückfahrt zum Flugplatz Essen-Mülheim flogen die Investoren an Bord des Businessflugzeugs nach Bremen, wo sie sich am Ende eines ereignisreichen Tages in einem Hotel erholen konnten.

Zurück