Manchmal wird eine Auslandsrückholung notwendig, weil sich eine bekannte Vorerkrankung verschlimmert. In diesem Fall lehnt die Auslandskrankenversicherung meistens die Kostenübernahme für einen Rücktransport ab. So erging es leider kürzlich auch einer Patientin von uns: Sie war schon länger an Krebs erkrankt und musste sich während eines Aufenthalts auf Gran Canaria ins Krankenhaus begeben. Bedingt durch die Krebserkrankung war es zu einer Blutarmut gekommen.

Krankenrücktransport von Gran Canaria

Obwohl die Auslandskrankenversicherung den Rücktransport nicht durchführen wollte, legte der Sohn der Patientin großen Wert auf eine Weiterbehandlung seiner Mutter in Deutschland. Deshalb beauftragte er uns mit einer Auslandsrückholung, um die Patientin im Ambulanzflugzeug von Gran Canaria nach Köln zu bringen.

Durchführung der Auslandsrückholung

Am Tag der Rückholung holten wir die Patientin natürlich am Krankenhaus in Maspalomas ab und brachten Sie in Begleitung von medizinischem Fachpersonal zum Gran Canaria Airport in Las Palmas. Dort stand ein wirtschaftlicher Privatjet vom Typ Learjet 31 für sie bereit – selbstverständlich mit moderner medizinischer Ausstattung und einem erfahrenen Flugarzt an Bord. So war die Patientin jederzeit bestens versorgt und konnte nach der Landung am Flughafen Köln/Bonn direkt weiter ins aufnehmende Krankenhaus gebracht werden. Angesichts der schnellen, reibungslosen Auslandsrückholung zeigte sich auch unser Kunde sehr zufrieden. Wir wünschen ihm und seiner Mutter alles Gute.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir organisieren schnelle, sichere Auslandsrückholungen im Privatjet und sind auch dann für Sie da, wenn die Versicherung eine Kostenübernahme verweigert. Unser erfahrenes, internationales Team steht Ihnen 24 Stunden täglich für eine kostenlose Beratung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns:

Zurück