Im Auftrag eines medizinischen Dienstleisters aus Düsseldorf führten wir unlängst einen Intensivtransport nach Moskau für einen russischen Krebspatienten durch, der sich in einer deutschen Klinik befand und zur Weiterbehandlung in die Heimat geflogen werden sollte. Um diesen Rücktransports nach Russland reibungslos umsetzen zu können, stellten wir in kürzester Zeit einen intensivmedizinisch ausgestatteten Ambulanzjet des Typs Bombardier Learjet 55 am Flughafen Dortmund bereit. Aufgrund der geltenden Einreisebestimmungen in die Russische Föderation sorgten wir zudem für die Begleitung des gesamten Rücktransports im Flugzeug durch eine medizinische Crew, die über die benötigten Visa verfügte.

Am Einsatztag wurde der russische Patient von seinem Zimmer im deutschen Krankenhaus abgeholt und unter medizinischen Begleitung direkt zu dem am Dortmunder Flughafen wartenden Ambulanzflugzeug gebracht. Nur kurze Zeit später hob der Ambulanzjet in die Luft ab und flog den Patienten in Begleitung eines Intensivmediziners sowie eines erfahrenen Rettungssanitäters schnell und sicher zum Flughafen Moskau-Vnukovo. Wohlbehalten in Moskau angekommen, wurde der russische Patient direkt mit einem Krankenwagen in die aufnehmende Moskauer Klinik gebracht. Seine Familie war restlos erleichtert, ihren Vater und Ehemann sicher zurück in der Heimat zu wissen, und bedankte sich bei uns für die schnelle und reibungslose Organisation des Rücktransports und – ganz besonders – für die persönliche und engagierte Rundum-Betreuung. Die medizinische Rücktransport Abteilung der Deutschen-Privatjet wünscht alles Gute für die Zukunft!

Zurück